Putin: Zwei Jahre vor der Präsidentschaftswahl

74% der Russen würden ihren Präsidenten Wladimir Putin zur vierten Präsidentschaftsfrist wiederwählen

MORE: Politik

This post first appeared on Russia Insider


Jüngste Forschungen der VCIOM Umfrageagentur zeigen, dass der Prozentsatz der Russen, die bei den 2018 anstehenden Präsidentschaftswahlen für Wladimir Putin stimmen werden, den vierjährigen Höhepunkt erreicht hat. Geschätzt wird, dass 74 % der Bevölkerung (eine Rekordzahl der letzten vier Jahre) ihren Stimmzettel für den amtierenden Leiter des Staates in die Wahlurne werfen werden. Im Oktober 2012 hatten 40 % ihre Bereitschaft Putins Kandidatur zu unterstützen erklärt. Heute werden 15 % der Bürger nicht für Putin stimmen, 11 % können sich nicht entscheiden.

Nach VCIOM ist Wladimir Putins Zustimmungsrate nach der Verwirklichung seiner Verpflichtungen aus dem 2012 Manifest sprunghaft angestiegen. Seit Beginn des Jahres 2013 hat sich die Anzahl der Umfrageteilnehmer, die der Meinung sind Putin habe seine Wahlversprechen erfüllt, mehr als verdoppelt (von 16 % auf 37 %). Der Anteil der Bürger russischer Millionen-Städte, die daran glauben, dass Putin viele seiner Versprechen eingehalten hat, ist fast ums Dreifache gestiegen (von 12 % auf 33 %). Die Meinungsumfragen des VCIOM demonstrieren auch eine wachsende Beliebtheit Putins unter jungen und wohlhabenden Russen.

Erstaunlicherweise wird Putin sogar von den 70 % der Respondenten unterstützt, die der Meinung sind er habe seine Wahlversprechen aus dem Jahre 2012 noch nicht gänzlich durchgesetzt. Die Statistik zeigt eine stetig wachsende Unterstützung aller wichtiger gesellschaftlicher Gruppen. Der männliche Teil der Bevölkerung (71 % gegen 46 % im Jahre 2012), die Jugend (78 % gegen 53 %) und Bewohner mittelgroßer Städte (81 % gegen 42 %) sind bestrebt für Putin zu stimmen.

Interessanterweise zeigt auch die parlamentarische Opposition erhöhte Akzeptanz gegenüber Putins Regierungspolitik. So hat sich die Zustimmungsrate der Partei „Gerechtes Russland“ (Spravedlivaya Rossiya) verdoppelt (vom 19 % auf 40 %), bei der Liberal-demokratischen Partei (LDPR) hat sie sich fast verdreifacht (von 12 % auf 33 %) und bei den Wählern der Kommunistischen Partei (KPRF) ist die Rate von 16 % auf 25 % gestiegen.


This post first appeared on Russia Insider

Anyone is free to republish, copy, and redistribute the text in this content (but not the images or videos) in any medium or format, with the right to remix, transform, and build upon it, even commercially, as long as they provide a backlink and credit to Russia Insider. It is not necessary to notify Russia Insider. Licensed Creative Commons


MORE: Politik

Our commenting rules: You can say pretty much anything except the F word. If you are abusive, obscene, or a paid troll, we will ban you. Full statement from the Editor, Charles Bausman.