Mehrheit der Russen würde für UdSSR-Bestehen stimmen

25 Jahre nach dem Referendum über die Erhaltung der Sowjetunion würden 64% der Bevölkerung für deren Bestehen stimmen

MORE: Politik

This post first appeared on Russia Insider


Vor 25 Jahren, am 17. März 1991, hatte das Referendum über die Bestehung oder Auflösung der Sowjetunion stattgefunden. Die russische staatliche Nachrichtenagentur TASS berichtet, dass einer Umfrage des russischen Zentrums der Meinungsforschung VTsIOM zufolge mehr als die Hälfte der Russen (64%) für UdSSR-Bestehen stimmen würden, sollte das Referendum heute stattfinden.

“Heute, 25 Jahre nach dem Referendum über die Erhaltung der Sowjetunion, würde die Mehrheit der Bevölkerung wieder für deren Bestand stimmen. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission der UdSSR würden 78% der UdSSR-Bürger, die abgestimmt haben (71% in der Russischen Föderation) das „Ja“ ankreuzen. Heute würden 64% der Russen für die Erhaltung der Sowjetunion stimmen“, so die Meinungsforscher.

<figcaption>Vox Populi Vox Dei?</figcaption>
Vox Populi Vox Dei?

Nach Angaben des VTsIOM liegt der größte Anteil der Befürworter des UdSSR-Bestandes bei 81% im Elektorat der Russischen Kommunistischen Partei (KPRF). Bei Bürgern im Alter von 18 bis 24 Jahren liegt der Anteil bei 47%, bei Senioren über 60 Jahren — bei 76%.

Nach den Umfrageresultaten würden nur 20 % gegen die Erhaltung der Sowjetunion stimmen.

27% der Befragten geben dem ehemaligen Staatschef Mikhail Gorbatschov die Schuld dafür, dass die Sowjetunion trotz des positiven Referendumsentschlusses zerfallen ist, 17% werfen es der Regierung im Allgemeinen vor und 13% machen den ersten russischen Präsidenten Boris Jelzin und seine Mitarbeiter dafür verantwortlich.

2% sahen in der Tätigkeit der USA und den Ländern des Westens den Grund zum Zerfall der UdSSR. 1% waren der Meinung, dass niemandem die Schuld zu geben wäre.

40%, allerdings, enthielten sich der Antwort auf die Frage, wer für den Zerfall der UdSSR verantwortlich sei, so die Meinungsforscher.

Die VTsIOM-Umfrage wurde am 5. und 6. März 2016 in 130 Gemeinden und Städten in 46 Regionen, Bezirken und Republiken Russlands durchgeführt. 1600 Männer und Frauen sind befragt worden. Die statistische Fehlermarge lag unter 3.5%.

image


This post first appeared on Russia Insider

Anyone is free to republish, copy, and redistribute the text in this content (but not the images or videos) in any medium or format, with the right to remix, transform, and build upon it, even commercially, as long as they provide a backlink and credit to Russia Insider. It is not necessary to notify Russia Insider. Licensed Creative Commons


MORE: Politik

Our commenting rules: You can say pretty much anything except the F word. If you are abusive, obscene, or a paid troll, we will ban you. Full statement from the Editor, Charles Bausman.